Design und Aerodynamik 718 Cayman GT4

Porsche 718 Cayman GT4 - Design und Aerodynamik

Design und Aerodynamik

Kein laues Lüftchen. Keine sanfte Brise. Die Zeichen stehen auf Sturm. Ein Blick auf den neuen 718 Cayman GT4 reicht, um zu erkennen: Luftwiderstand zwecklos.

Das Aerodynamikkonzept des neuen 718 Cayman GT4 wurde noch einmal deutlich geschärft. Das beginnt bereits beim Bugteil. Seine klar definierte Form mit der Porsche typischen Pfeilung gibt dem Fahrtwind eine eindeutige Richtung vor und es gibt ihm eine klare Aufgabe: optimalen Anpressdruck zu erzeugen.

Die stark ausgeprägte Bugspoilerlippe sorgt mit einer zusätzlichen Anspoilerung vor den Radhauskästen für aerodynamischen Abtrieb an der Vorderachse. Der zentrale Lufteinlass im Bugteil optimiert die Aerodynamik zusätzlich und lenkt den Luftstrom durch die Abluftöffnung vor dem Frontdeckel nach oben. Selbst die Unterseite der Bugspoilerlippe wurde aerodynamisch optimiert. Hier sorgt eine besondere Profilierung – ähnlich einer Golfballoberfläche – für einen geringstmöglichen Luftwiderstand.

Air Curtains im Bugteil minimieren die an den Rädern entstehenden Luftverwirbelungen und damit den Luftwiderstand, indem sie die eingeströmte Luft gezielt vor den Rädern aus den Radhäusern austreten lassen.

Die neuen Lufteinlassgitter wurden mit einer wabenförmigen Oberfläche versehen. So bieten sie dem Fahrtwind weniger Widerstand, schützen die Kühler dennoch zuverlässig vor Steinschlag – und verputzen Fliegen zum Frühstück.

Die seitlichen Lufteinlässe hinter den Türen sind ein weiteres Beispiel für performanceorientiertes Design: Die Sideblades mit geprägtem „GT4“ Schriftzug sorgen für zusätzlichen Staudruck. Das Ergebnis: eine bessere Luftversorgung und effizientere Kühlung des Motors.

Der Fahrzeugschwerpunkt: tief. Der Abstand zur Straße: minimal. Der neue 718 Cayman GT4 pflegt eben engen Kontakt zu allem, was ihm wichtig ist. Für optimalen Kontakt sorgen platinfarbene 20-Zoll-Leichtmetallräder, die die Radhäuser nahezu vollständig ausfüllen. Die breite Spur in Kombination mit den Sportreifen verbessert sowohl die Traktion als auch die Kurvenperformance.

Das Heck wird dominiert von dem feststehenden, jetzt aus einem Teil geformten Flügel mit integrierten Sideblades und Stützen aus Aluminium. Auch er stammt unverkennbar von der Rundstrecke, sorgt für Abtrieb auf der Hinterachse und entsprechend hohe Traktion – nicht nur in der Kurve. Gleichzeitig sorgt er für klare Verhältnisse und signalisiert allen Optimisten, die den neuen 718 Cayman GT4 überholen möchten: Vergiss es.

Sportlicher Abschluss in Richtung Asphalt: das neue Heckunterteil. Die 2 schwarzen Endrohre der Sportabgasanlage sind deutlich auseinandergerückt. Das schafft Platz für den neuen Diffusor. Kein optischer Schnickschnack, sondern Supersportwagentechnologie, die eine sehr schnelle Luftströmung am hinteren Unterboden erzeugt und damit einen noch mal stärkeren Unterdruck beziehungsweise 40 % mehr Abtrieb auf der Hinterachse, als beim Vorgängermodell.

Der Rest ist Schweigen. Zumindest bei den Rivalen des neuen 718 Cayman GT4.

Porsche Design und Aerodynamik - Idee 718 Cayman GT4

Idee 718 Cayman GT4

Porsche Design und Aerodynamik - Design und Aerodynamik

Design und Aerodynamik

Porsche Design und Aerodynamik - Antrieb

Antrieb

Porsche Design und Aerodynamik - Kraftübertragung

Kraftübertragung

Porsche Design und Aerodynamik - Fahrwerk

Fahrwerk

Porsche Design und Aerodynamik - Räder und Reifen

Räder und Reifen

Porsche Design und Aerodynamik - Interieur

Interieur

Porsche Design und Aerodynamik - Interieur

Interieur

Porsche Design und Aerodynamik - Clubsportpaket

Clubsportpaket

Porsche Design und Aerodynamik - Sicherheit

Sicherheit

Porsche Design und Aerodynamik - Chrono Paket und Porsche Track Precision App

Chrono Paket und Porsche Track Precision App

Porsche Design und Aerodynamik - Navigation und Infotainment

Navigation und Infotainment

Porsche Design und Aerodynamik - Porsche Exclusive Manufaktur

Porsche Exclusive Manufaktur